Ruprecht Karls Universität Heidelberg

Physikalisches Institut Heidelberg

Das Institut

Das Physikalische Institut der Universität Heidelberg hat eine lange Tradition in der experimentellen Untersuchung der Struktur von Materie und den fundamentalen Wechselwirkungen.

Aktuell arbeiten hier 11 Forschungsgruppen in den Bereichen Niederenergie- und Hochenergieteilchenphysik, Schwerionenphysik und komplexe Quantensysteme. Dabei werden fundamentale Fragen zum Standardmodell der Teilchenphysik und dessen Erweiterungen untersucht. Die Suche nach neuen Phänomenen in der Physik konzentriert sich u.a. auf Fragen der Materie-Antimaterie-Asymmetrie, der Suche nach Leptonzahlverletzung, der Untersuchung der Materieeigenschaften kurz nach dem Urknall und der Untersuchung von Quanteneffekten in Vielteilchensystemen.





Der nächste Vortrag am Institut

"Towards a SiGe-based laser"

Prof. Dr. Erik Bakkers 
(Department of Applied Physics, University of Technology, Eindhoven)
Freitag, den 03.02.2023 um 17:00 Uhr c.t.
Ankündigung
INF 308, Hörsaal 1
Physikalisches Kolloquium

Vorträge in dieser Woche:

  • 31.01.23: Symmetry and collectivity of mirror nuclei - (Dr. Kathrin Wimmer)
    17:00 Uhr, Physikalisches Institut INF 226, Konferenzraum 1-3 (Raum 00.101 bis 00.103)
    Teilchenkolloquium

  • 01.02.23: Continuous Bose-Einstein condensation and superradiant clocks - (Prof. Dr. Florian Schreck)
    Pretalk: Karthik Chandrashekara, Physikalisches Institut, Universität Heidelberg: "Towards dipolar quantum gases in 2D – Current status and future prospects of the Heidelberg Dy experiment"
    17:00 / 17:30 Uhr, Physikalisches Institut, INF 226, Konferenzräume 00.101 - 00.103
    Kolloqium für Atom-, Molekül- und Quantenphysik

  • 03.02.23: Towards a SiGe-based laser - (Prof. Dr. Erik Bakkers)
    17:00 Uhr c.t., INF 308, Hörsaal 1
    Physikalisches Kolloquium




Webmaster:
EDV Abteilung